Laserbetriebene Rohrschneidemaschine für Stents und mehr

In ihren Worten

„StarCut Tube hat sich als großartiges Arbeitspferd für NPX erwiesen; in den letzten 18 Monaten des nahezu ununterbrochenen Betriebs war kein einziger Serviceanruf erforderlich.“

—Mike Brenzel, President, NPX Medical, Plymouth, Minnesota

Die Herausforderung

NPX Medical (Plymouth, Minnesota) wurde 2019 als Spezialauftragsfertiger gegründet, um Herstellern von medizinischen Geräten Design, Engineering und Präzisionslaserschneiden anzubieten. Mike Brenzel, einer der Gründer von NPX, erklärt: „Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Medizinprodukte waren meine Kollegen und ich der Meinung, dass es eine hervorragende Möglichkeit gab, NPX als Anbieter von Qualitätsprodukten mit einer schnellen Reaktionszeit zu profilieren, der eine breites Angebot von Geräten unterstützt, darunter Stents, Implantate, Klappengerüste und flexible Zuführungsschläuche.“ Er fügt hinzu, dass diese Geräte für ein ähnlich vielfältiges Spektrum an chirurgischen Eingriffen benötigt werden, darunter neurovaskuläre, kardiale, renale, spinale, orthopädische, gynäkologische und gastrointestinale Verfahren.

Eine wichtige Prozessanforderung für NPX ist Flexibilität. Sie werden typischerweise mit der Produktion von Geräten in kleinen Mengen zwischen 5 und 150 Einheiten beauftragt, darunter eine Vielzahl von Materialien wie Nitinol, Kobalt-Chrom, Tantal, Titan und verschiedene Arten von medizinischen Edelstahl. Die Substratdicke ist ähnlich vielfältig und reicht von Rohren mit einem Innendurchmesser von nur 0,012 Zoll bis hin zu dickwandigen Rohren mit Außendurchmessern von bis zu 1 Zoll für Objekte wie künstliche Herzklappen. Sie benötigten daher eine Maschine, die schnell, präzise und mit hoher Kantenqualität schneidet. Darüber hinaus bedeutet die Kundenvielfalt von NPX, dass sowohl Nass- als auch Trockenschnitte benötigt werden.

Die Lösung

NPX erwarb eine StarCut Tube 2+2 mit einem StarFiber 320FC-Laser als Hauptschneidmaschine. Mike Brenzel erklärt, dass die Entscheidung ziemlich einfach war: „Die Gründer brachten jahrelange Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von medizinischen Geräten mit – insgesamt über 90 Jahre – und einige von uns hatten bereits umfangreiche Erfahrungen mit ähnlichen StarCut-Maschinen mit Faserlasern. Insbesondere wussten wir, dass eine Faserlaser-Option hinsichtlich der Kombination aus Geschwindigkeit und Schnittqualität für uns die beste Option ist. ”

Das Ergebnis

Die Leistung und der Durchsatz ihrer StarCut Tube haben es NPX ermöglicht, noch erfolgreicher zu sein, und sie erhielten kürzlich eine zweite StarCut Tube-Maschine, um die schnell wachsende Nachfrage nach ihren Dienstleistungen zu decken. Diese Dienstleistungen umfassen die gesamte Bandbreite von der Konstruktion über die Programmierung, das Schneiden, die Umformung, die Nachbearbeitung und die Inspektion. Brenzel schließt: „Das StarCut Tube hat sich als großartiges Arbeitspferd für NPX erwiesen. In den letzten 18 Monaten nahezu ununterbrochenen Betriebs gab es keinerlei Wartungsbedarf.“

Bereit, eine Erfolgsgeschichte zu werden?

Unser Team ist bereit zu helfen.